Pfarrnachrichten

Die aktuellen Pfarrnachrichten können Sie hier​​​​​​​ herunterladen.

Katholische Öffentliche Büchereien

Unsere Pfarrbüchereien haben geöffnet

Die Bücherei St. Josef, Unlandstraße 44, ist wieder jeden Sonntag von 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr und jeden Dienstag von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. 

 

Aufgrund der aktuellen Gegebenheiten bleibt die Bücherei im November für Publikumsverkehr geschlossen. Zu den Öffnungszeiten können die Leserinnen und Leser, wie auch schon im Sommer, weiterhin über die Fensterausgabe ausleihen.

 

Die Bücherei St. Elisabeth, Darbrookstraße 15, verlängert die Öffnungszeiten. Ab sofort ist die Bücherei sonntags von 9.45 Uhr bis 11.45 Uhr und mittwochs von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet.

 

Es wurde ein Hygienekonzept erarbeitet, das den Besuch im Innenraum der Bücherei ermöglicht. Drei Besucher können gleichzeitig den Raum betreten. Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist verpflichtend. Die zurückgegebenen Bücher verbleiben für mehrere Tage in Quarantäne. Es werden keine Ausleihgebühren erhoben. Die Leser werden gebeten, beide Ausleihtage zu nutzen.

Allgemeine Informationen

Auf dem Gebiet unserer Pfarrei St. Dionysius bieten wir Ihnen in zwei Büchereien ein breites Angebot rund um Literatur und andere Themen. Der Bestand von insgesamt über 7000 Medien, der regelmäßig aktualisiert wird, umfasst unter anderem:

  • Bilderbücher und Bücher für Erstleser
  • Kinder- und Jugendbücher
  • Romane
  • Sachbücher
  • Zeitschriften
  • Hörbücher
  • CDs und DVDs
  • Spiele

Die Nutzung der Büchereien ist kostengünstig und selbstverständlich für jeden möglich, unabhängig von Alter, Wohnort oder Religionszugehörigkeit.

 

Neben der Ausleihe von Büchern und anderen Medien bieten die Büchereien viele weitere Angebote, zum Beispiel:

  • Büchereiführungen
  • thematische Buchausstellungen, Büchertische und Bücherkisten
  • Aktion „BibFit – der Bibliotheksführerschein für Kindergartenkinder“ (in Kooperation mit den Kitas)
  • Sonderaktionen (z.B. Buchsonntag, Nacht der Bibliotheken)

Eine Übersicht über die Öffnungszeiten, Ausleihgebühren und Ansprechpartner der Büchereien finden Sie hier:

Katholische öffentliche Bücherei St. Josef

Unlandstraße 44, 48431 Rheine
05971 91451-118 (während der Öffnungszeiten)

buecherei-rheine-josef@bistum-muenster.de

 

Unseren aktuellen Flyer können Sie hier herunterladen.

 

Öffnungszeiten:

  • Sonntag    10:00 – 12:00 Uhr
  • Dienstag    16:30 – 17:30 Uhr
  • an Feiertagen (Weihnachten, Ostern, Pfingsten) geschlossen

 

Ausleihgebühren:

  • z.B. Kinderbuch        0,05 €
  • z.B. Erwachsenenbuch    0,10 €
  • keine Aufnahme- oder Jahresgebühr!

 

Leitung:
Anne Löcke und Beatrix Heckhuis

05971 9480626 (Anne Löcke)

05971 8992686 (Beatrix Heckhuis)

buecherei-rheine-josef@bistum-muenster.de

Katholische öffentliche Bücherei St. Elisabeth

Darbrookstraße 15, 48431 Rheine

 

Unseren aktuellen Flyer können Sie hier herunterladen.
Besuchen Sie uns auch auf Facebook.

 

Öffnungszeiten:

  • Sonntag     09:45 – 11:45 Uhr
  • Mittwoch    16:00 – 17:00 Uhr

Ausleihgebühren:

  • Kinderbuch    0,05€
  • Roman oder Sachbuch    0,10 €
  • Kinder-CD, Zeitschriften, Spiele        0,20 €
  • Hörbücher für Erwachsene     0,50 €
  • in den Ferien kostenlose Ausleihe!
  • keine Jahresgebühr oder Aufnahmebeitrag!

 

Leitung:
Barbara Kummer
BarbaraKummer@t-online.de

 

Zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich, um Ihnen den Service einer wohnortnahen Bücherei und damit auch einen Ort der Begegnung bieten zu können, und stehen Ihnen mit Lesetipps und kompetenter Beratung in vielen Feldern zur Verfügung.

 

Lesen ist, nicht nur bei Kindern, die Basis für die aktive und passive Sprachentwicklung, aber auch die Grundlage für eine heute unverzichtbare Medienkompetenz. In Kooperation mit anderen Einrichtungen der Gemeinde, insbesondere mit den Kindergärten, oder als Partner der Aktion „Lesestart“ der Stiftung Lesen und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung leisten die Büchereien einen wichtigen Beitrag zur Leseförderung, zum lebenslangen Lernen und bei der Befähigung zur mündigen Teilnahme in unserer Gesellschaft.