500 Jahre St. Dionysius

Suchen Sie für das Jahr 2020 ein schönes Tagesziel für Ihre/n Pfarrei / Gruppe / Verein?

Sind Sie an Geschichte interessiert? Kaffee und Kuchen in Rheine gefällig?

Was steckt hinter dem Küsterkeller?

Wissen Sie eigentlich, dass die Orgel, die von Orgelbau Klais direkt nach der Orgel in der Elbphilharmonie gebaut wurde, im Bistum Münster - in Rheine steht?

Haben Sie Interesse an guten Karten für ein exklusives Orgelkonzert in der Elbphilharmonie?

Alles das hat etwas mit unserem Kirchenjubiläum zu tun.


Im Jahr 2020 feiern wir in Rheine den 500sten Jahrestag der Fertigstellung der Stadt- und Marktkirche St. Dionysius. Sie wurde von 1400 bis 1520 als Initiative der Bürgerinnen und Bürger gebaut und ist in ihrem unzerstörten Originalzustand ein Juwel in Westfalen. 

 

Am vergangenen Sonntag haben zahlreiche Gruppen und Einzelpersonen das Jubiläumsjahr zur 500 Jahr-Feier der Stadt- und Marktkirche St. Dionysius eröffnet.

In einem sehr festlichen Gottesdienst und einem anschließenden Empfang mit Eröffnung des Küsterkellers haben hunderte Menschen mit Freude ein Jubeljahr gestartet, in dem wir mit unterschiedlichsten Programmpunkten die Kirche als Gebäude und als Ort des Glaubens beleuchten.

 

Im Jubiläumsjahr orientieren sich verschiedene weitere Ereignisse an Daten, die für den Bau der Kirche maßgeblich waren so zum Beispiel wurde im Januar 1424 der erste Altar im Nordschiff geweiht, am 4. Juni 1494 war die Grundsteinlegung für den Turm, am 7. Juni 1450 war die Weihe des Hauptaltares. Am gleichen Tag, dem 7. Juni 2020 öffnet auch die Ausstellung im Falkenhof, die zum Jubiläumsjahr verschiedene Themen zur Stadt- und Marktkirche aufnehmen und neueste Forschungsergebnisse präsentieren wird. Teile des Kirchenschatzes werden in die Ausstellung integriert.
 
Das Jubiläumsprogramm liegt auch in unseren Kirchen und Pfarrbüros aus. 


Über unser Pfarrbüro gibt es auch noch für Gruppen die Möglichkeit, Karten zu kaufen für ein von uns organisiertes Orgelkonzert in der Elbphilharmonie am 27.06.2020 mit der bekannten Organistin der Hamburger Elbphilharmonie, Frau Iveta Apkalna.