Pfarrnachrichten

Die aktuellen Pfarrnachrichten können Sie hier herunterladen.

Taufe

Das Christsein beginnt mit einem Bad, dem Bad der Taufe. Dieses Bad ist äußeres Zeichen einer inneren Erneuerung. Der Täufling wird damit Glied der Kirche, in der diese Beziehung gemeinsam gelebt, intensiviert und immer wieder erneuert wird. Der Mensch wird "von neuem geboren... aus Wasser und Geist" (Joh 3,3.5).

Sie möchten Ihr Kind taufen lassen?

Wir haben in der katholischen Pfarrei St. Dionysius die Praxis der sogenannten Taufsamstage und Taufsonntage: An festgelegten Terminen über das Jahr verteilt, können Sie Ihr Kind taufen lassen. Dabei hat sich die Praxis ergeben, dass immer mehrere Familien zu den Tauffeiern zusammenkommen, was die Feiern sehr belebt.
Die Familien, die Patinnen und Paten, die am selben Termin ihre Kinder taufen lassen, treffen sich in der Regel am Freitagabend vorher mit dem Priester, um miteinander die Tauffeier zu besprechen und gemeinsam zu gestalten. Hier werden alle wichtigen Fragen geklärt, die für die Feier der Taufe relevant sind. Sie lernen die anderen Familien kennen, die am gleichen Termin miteinander ihr Kind taufen lassen.

Wenn Sie ein Kind taufen lassen wollen, nehmen sie rechtzeitig, mindestens vier Wochen vorher, mit einem der Pfarrbüros Kontakt auf. Dort muss eine Anmeldung zur Taufe schriftlich erfolgen. Weitere wichtige Informationen zur Taufanmeldung erhalten Sie hier.

Sie möchten getauft werden?

Der Wunsch, getauft zu werden, kann in unterschiedlichen Situationen und Lebensabschnitten entstehen. Da die Zugangswege zum Glauben, die persönliche Lebenserfahrung und Lebenssituation sehr unterschiedlich sind, sind Jugendliche und Erwachsene, die älter als 14 Jahre sind, herzlich eingeladen, mit einem der Seelsorgerinnen und Seelsorger unserer Gemeinde direkt oder mit einem der Pfarrbüros Kontakt für ein erstes Vorgespräch aufzunehmen.

Tauferinnerungsfeier

Einmal im Jahr laden wir die Täuflinge des Vorjahres und ihre Eltern sowie gegebenfalls die Geschwister zu einer Tauferinnerungsfeier ein. Neben einem kurzen Wortgottesdienst am Taufbrunnen gibt es die Möglichkeit zum Gespräch und Erfahrungsaustausch untereinander sowie mit ehrenamtlichen Mitgliedern der Pfarrei und den Täufern.

Foto: Michael Bönte, Kirche+Leben