FilmImpuls im Gertrudenstift

Im Sommer 1965 gilt in den USA zwar formal das Wahlrecht auch für Afroamerikaner, in der Realität sind sie allerdings Bürger zweiter Klasse und täglich Diskriminierung und Gewalt ausgesetzt. In der Stadt Selma in Alabama formiert sich deshalb Widerstand, dem sich auch Dr. Martin Luther King anschließt. Von hier aus schlägt der Kampf um Gleichberechtigung und Gerechtigkeit Wellen, die bald das ganze Land in Aufruhr versetzen. Weil der ursprünglich vorgesehene Film aufgrund technischer Schwierigkeiten nicht gezeigt werden kann, wird nun dieser eng an den historischen Tatsachen orientierte Film (120 Min.) über die amerikanische Bürgerrechtsbewegung und Martin Luther King gezeigt.

 

Die Vorführung beginnt am Donnerstag, 12. Dezember um 19.30 Uhr im Erdgeschoss des Gertrudenstiftes (Salinenstr.) in Kooperation mit der Pfarrei St. Dionysius. Eine kurze Einführung sowie die Möglichkeit des Austausches nach dem Film machen den besonderen Charakter der „FilmImpulse“ im Gertrudenstift aus. Der Eintritt ist frei, Spenden für caritative Zwecke der Kirchengemeinde sind gern gesehen.

 

Foto: „35mm film strip“ by mannyisdead

(License: CC BY 3.0 [http://creativecommons.org/licenses/by/3.0]), via www.deviantart.com