Allgemeine Informationen aufgrund der Corona-Krise

Zum stillen Gebet und Kerzenopfer sind die Kirchen in unserer Pfarrei ab dem 29. Juni 2020 wie folgt geöffnet: die Dionysiuskirche montags bis samstags von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr und sonntags von 10.45 Uhr bis 18.00 Uhr; die Elisabethkirche montags bis freitags von 9.00 bis 18.00 Uhr und die Josefskirche mittwochs nach der Messe bis 12.00 Uhr. Das Kolumbarium St. Michael und die Kerzenkapelle am Friedhof Königsesch haben täglich geöffnet.

Halten Sie bitte Abstand zueinander und bleiben Sie unbedingt im abgegrenzten Bereich!

 

Nach wie vor bietet die Pfarrei St. Dionysius eine ehrenamtliche Einkaufshilfe für ältere und kranke Menschen im Stadtgebiet links der Ems an, die keine Angehörigen oder Nachbaren haben, die ihnen das Lebensnotwendige einkaufen können. Nähere Informationen dazu sind hier zusammengefasst.

 

Mit Beginn der Sommerferien öffnen unsere Pfarrbüros wieder. Zu Ihrer und unserer Sicherheit bitten wir Sie um Einhaltung der Abstandsregeln sowie das Tragen eines Mund-/Nasenschutzes. Es kann nur jeweils eine Besucherin/ein Besucher hineingelassen werden.

Das Pfarrbüro St. Dionysius ist dienstags, donnerstags und freitags von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr geöffnet.

Das Pfarrbüro an der Elisabethkirche ist dienstags von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr und freitags von 9.00 Uhr bis 11.00 besetzt.

Das Pfarrbüro an der Josefskirche hat montags und mittwochs von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr geöffnet.

Telefonisch sind wir unter den o. g. Öffnungszeiten unter der Nummer 05971 91451-100 erreichbar.

 

Unsere Pfarr- und Jugendheime können ab den Sommerferien, also ab dem 29. Juni, unter Auflagen wieder eingeschränkt genutzt werden. Die Schließberechtigungen werden auf den Stand vor der Pandemiezeit zurückgesetzt. Alle bereits gebuchten Einzel- und Regeltermine werden auf null gesetzt. Jede Nutzung eines Raumes in einem Haus der Pfarrei ist vorher im Pfarrbüro von einem/einer Gruppenverantwortlichen anzumelden. Die Gruppenverantwortlichen sind zudem verantwortlich für die Erstellung, Verwahrung und (nach vier Wochen) Vernichtung von Anwesenheitslisten (mit Name, Adresse und Telefonnummer). Listen dafür liegen in den Räumen aus. In den Pfarr- und Jugendheimen gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern mit den Besonderheiten für Familien oder Personen aus einem Haushalt. Beim Betreten und Verlassen der Gebäude empfehlen wir dringend das Tragen eines Mund-/Nasenschutzes. In den geeigneten Räumen sind hierfür passend Tische und Stühle gestellt. Diese Ordnung muss von jeder Gruppe nach Verlassen des Raumes wieder hergestellt werden. Ebenso ist jede Gruppe dafür verantwortlich, mit den bereit stehenden Desinfektionsmitteln die Tische nach Gebrauch zu desinfizieren. Kleine und momentan ungeeignete Räume sind nicht nutzbar und bleiben verschlossen. Auch die Kegelbahn im Dechant-Fabry-Haus bleibt vorerst geschlossen. Getränke müssen aus den Pfarrheimen bezogen werden. Es gibt nur Getränke aus kleinen Flaschen. Bitte keine Gläser verwenden. Essen und jede Zubereitung - auch von Kaffee - in jeglicher Art ist nicht erlaubt.


Wir bieten an, bei Ihnen zuhause einen Gottesdienst zu feiern. Das geht allerdings nur unter freiem Himmel. Wer also einen großen Garten hat oder zum Beispiel als Nachbarschaft in einer Stichstraße ausreichend Platz vor den Häusern hat, kann sich hierzu im Pfarrbüro melden. Die Pastoralreferenten kommen für einen Wortgottesdienst oder die Priester für eine Messe zu Ihnen. Dieses Angebot gilt von montags bis freitags und ist natürlich abhängig von terminlichen Möglichkeiten. Bei Open Air Gottesdiensten entfällt sowohl die Notwendigkeit für einen Ordnungsdienst als auch die Notierung von persönlichen Daten. Wer einen Gottesdienst zuhause feiern möchte, muss sicherstellen, dass ein Tisch mit Kerze und Kreuz vorhanden ist, eine Sitzgelegenheit für die Seelsorger, mindestens zehn Personen teilnehmen und ausreichend Platz für die Einhaltung der Abstandregeln vorhanden ist. Wer einen Gottesdienst wünscht, ist zudem gebeten, sich mit Fürbitten, Musizieren, usw. an der Gestaltung zu beteiligen. Genaue Absprachen können mit den Hauptamtlichen vor dem Gottesdienst telefonisch besprochen werden. 


Leider sind bisher viele gut vorbereitete Angebote unseres Jubiläumsjahres ausgefallen. Wir haben uns dafür entschieden, das Jubiläum bis mindestens zum Fronleichnamsfest 2021 fortzusetzen und möglichst viele vorbereitete Angebote neu zu terminieren und nachzuholen. Hierzu wird es in der zweiten Jahreshälfte eine Veröffentlichung geben.

 

Wenn es weitere aktuelle Informationen gibt, werden sie hier veröffentlicht.