Allgemeine Hinweise aufgrund der Corona-Krise

Derzeit sind zum stillen Gebet und Kerzenopfer nur geöffnet:

- das Kolumbarium (täglich)

- die Kerzenkapelle auf dem Friedhof Königsesch (täglich)

- die Dionysiuskirche: außerhalb der nicht-öffentlichen Gottesdienste, also i. d. R. montags bis samstags von 10 bis 16 Uhr; sonntags von 13 bis 18 Uhr.

Halten Sie bitte Abstand zueinander und bleiben Sie unbedingt im abgegrenzten Bereich!

 

Nach wie vor bietet die Pfarrei St. Dionysius eine ehrenamtliche Einkaufshilfe für ältere und kranke Menschen im Stadtgebiet links der Ems an, die keine Angehörigen oder Nachbaren haben, die ihnen das Lebensnotwendige einkaufen können. Nähere Informationen dazu sind hier zusammengefasst.

 

Beerdigungen sind weiterhin möglich. In ökumenischer Absprache im gesamten Kreisdekanat wird die maximale Teilnehmerzahl jedoch auf 20 Personen festgelegt, sodass die Beerdigungen derzeit bis auf weiteres leider nur noch als Familienfeiern im kleinen Kreis gefeiert können und im Freien auf dem Friedhof stattfinden sollen. 

 

Alle Pfarrbüros bleiben bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Nur das Pfarrbüro am Marktplatz ist montags von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr und dienstags bis freitags von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr besetzt, sodass Absprachen dort telefonisch unter der Nummer 05971 91451-100 erfolgen können.

 

Die Pfarrheime und Jugendheime bleiben bis auf Weiteres geschlossen, sodass hier keine Veranstaltungen stattfinden können.

 

Alle Kitas der Pfarrei St. Dionysius bieten unterschiedliche Betreuungssettings für die Eltern an, die zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur weiterhin in ihren Tätigkeitsfeldern arbeiten. Nähere Informationen für die Eltern gibt es hier.

Bei Fragen zu den Kitas und den aktuellen Notgruppen steht den Eltern die Verbundleitung Heike von der Gathen unter der Nummer 0160 5889516 zur Verfügung.

 

Informationen zu den Veranstaltungen im Jubiläumsjahr finden Sie hier.

 

Wenn es weitere aktuelle Informationen gibt, werden sie hier veröffentlicht.

 

Wir wünschen Euch und Ihnen allen, dass Sie gut behütet und in gegenseitiger Solidarität durch diese Zeit kommen!

Bleiben wir verbunden im gegenseitigen Gebet füreinander!